Nischenseiten Challenge 2014: Bericht Woche 3

Nischseiten-Challenge-Woche 3

Nischseiten-Challenge-Woche 3Was in Woche 2 geschah:

In der 2. Woche, ich habe es bereits befürchtet, konnte ich nicht im selben Tempo an meiner Latte macchiato Nischenseite arbeiten. Ich habe aber trotzdem alles Geplante erledigt.

Auflistung der erledigten Punkte in Woche 2 der Nischenseiten Challenge:

  • Facebook Seite und Google+ Seite angelegt
  • Google+ Communities beigetreten, allerdings konnten noch keine Follower generiert werden
  • Weitere Inhalte wurden publiziert. Um Affiliate Produkte einzubinden, habe ich Landing Pages erstellt. Die Besucher werden also durch informative Artikel über Landing Pages auf die Produktseiten der Partner gelenkt
  • Content auf Google+, Facebook und Twitter gepostet
  • Latte macchiato Ideen wurde bei 3 Blog Verzeichnissen angemeldet. Für mehr Backlink Arbeit war keine Zeit

Ranking der Keywords am Ende der 2. Woche

Das Hauptkeyword liegt momentan auf Platz 38 bei Google Deutschland. Alle anderen Longkeys auf die Artikel bisher optimiert wurden liegen ebenfalls in den Top 100 der Suchergebnisse von Google.de. Besucher kommen derzeit aber nur vereinzelt über Suchmaschinen.

Was ich mir für die 3. Woche der Challenge vorgenommen habe:

In Woche 3 werde ich mich hauptsächlich mit dem Backlink Aufbau und dem Ausbau der sozialen Medien beschäftigen, aber auch neuer Content und neue Partner sollen noch eingebunden werden.

Hier meine Stichwort Liste für Woche 3:

  • Latte macchiato Ideen bei Webseiten- und Blogverzeichnissen anmelden
  • Blog mit Blogger Connection Seiten verbinden
  • Backlink Situation der Konkurrenz analysieren
  • Foren Artikel schreiben

Zeitaufwand und Kosten in der 2. Woche

Zeitaufwand: 8-10 Stunden

Kosten: keine Ausgaben in Woche 2

Nischenseiten Challenge 2014: Bericht Woche 2

Nischenseiten-Challenge-Bericht-Woche2

Nischenseiten-Challenge-Bericht-Woche2Schneller als der Wind

Ich hatte mir für die erste Woche einiges vorgenommen und ich muss sagen, es hat alles geklappt. Nicht nur die für letzte Woche geplanten Aufgaben habe ich erledigt, nein, auch fast die ganze Planung für die 2. Woche habe ich bereits abgearbeitet. Das bringt natürlich mit sich, dass sich der schon erstellte Workflow der Nischenseiten Challenge 2014 für die ersten 5 Wochen etwas verschiebt – und zwar genau um eine Woche!

Was für letzte Woche geplant war und bereits erledigt ist:

  • Nische finden: Mit einer Tasse Kaffee neben mir auf dem Küchentisch, fing ich an bei Ebay und Amazon nach Bestsellern zu suchen. Als ich die erste Liste, mit Produkten wie Scannerzubehör, Tischläufer, Handleuchten…usw. gefüllt hatte, und SEcockpit damit gefüttert hatte, war das Ergebnis eher ernüchternd.Ich griff neben mich um wenig später an einer leeren Tasse zu nuckeln. Tasse…Kaffee…Kaffeemaschinen….Kaffeesorten…..Latte macchiato! Latte macchiato als Hauptkeyword sieht laut SEcockpit gar nicht so schlecht aus: 22200 Suchanfragen bei mittlerer Konkurrenz und die Top 10 Analyse, finde ich, stellt mich auch nicht vor unlösbare Probleme. Top10 keyword analyse SEcockpitMein Hauptkeyword für die Challenge war also schneller gefunden, als ich gedacht habe. Das ist auch gut so, denn die eigentlichen Arbeit der Nischenseiten Challenge 2014 fängt jetzt erst an. Ich brauchte also nur noch einige Longtails zu analysieren.
  • Affiliate Partner finden: Ich werde in erster Linie das Amazon Partnerprogramm nutzen. Weitere Partner werden gesucht, sobald die ersten 8-10 Artikel online sind.
  • Domain registrieren: An Domains ist vieles schon vergeben. Ich habe mich dann für die Domain: Lattemacchiato-ideen.de entschieden.
  • WordPress und Plugins installieren: Das Installieren von WordPress und meinen liebsten Plugins, welche ihr hier in meinem WP Plugin Verzeichnis findet, ging schnell und ohne Probleme von statten.

Was für die 2. Woche geplant war und bereits erledigt ist:

  • Design erstellen: Ich habe mich für das kostenlose WordPress Theme entschieden, das ich bereits hier vorgestellt habe. Ich werde eventuell noch ein Logo entwerfen (lassen)
  • Content Plan erstellen: Ich habe einen ersten Content Plan erstellt, eine Auflistung der ersten 10 Artikel Ideen mit den entsprechenden Keywords
  • Passende Fotos kaufen: Ich habe bei Fotolia 10€ investiert. Damit müsste ich genügend Bildmaterial für die ersten Artikel kaufen können.
  • 2-3 Texte schreiben und publizieren und Affiliate Partner einbinden: Ich habe 3 Artikel erstellt und 2 Landing Pages mit den entsprechenden Affiliate Links
  • Nischenseite bei Bing und Google Webmaster Tools anmelden

Was jetzt für Woche 2 geplant ist:

  • Social Media Seiten anlegen: Facebook Seite, Google+ Seite, eventuell Twitter Account
  • Google+ Follower generieren und Communities beitreten
  • Weitere Inhalte publizieren, Landing Pages erstellen und Affiliate Partner einbinden
  • Content auf Google+, Facebook und Twitter posten
  • Nischenseite bei Blog Verzeichnissen anmelden

Ich hoffe, dass ich auch in der 2. Woche etwas Zeit finde und alles schaffe, was ich mir vorgenommen habe.

Zeitaufwand für Woche 1: ich habe es leider nicht genau aufgeschrieben – ca. 12-16 Stunden inklusive Recherche für Inhalte.

Zusätzliche Ausgaben: 10€ für Fotos, die aber noch nicht alle ausgegeben sind und auch in den nächsten Wochen noch Fotos für die Inhalte hergeben werden.

So ihr Lieben, das war der Bericht von Woche 2 der Nischenseiten Challenge 2014, seid fleißig und bis bald.

Anfänger Guide 6: Webseite bei Bing und Google Webmaster Tools eintragen

Nischenstrategie Anfänger Guide6: Webmaster Tools Google und Bing

Nischenstrategie Anfänger Guide6: Webmaster Tools Google und BingWas für Webmaster Tools?

Im heutigen Anfänger Guide werden wir unsere Nischenseite, die ja jetzt schon einige Inhalte hat, bei den Webmaster Tools von Bing und den Webmaster Tools Google anmelden. Warum machen wir das?

Die beiden wichtigsten Suchmaschinen Google und Bing stellen mit ihren Webmaster Tools nicht nur eine schnelle Möglichkeit zur Indexierung neuer Webseiten zur Verfügung, sondern wir Webmaster können noch viel mehr mit diesen Tools anstellen. Aber in einem ersten Anlauf werden wir nur unsere WP SEO Sitemap bei den beiden Diensten hinterlegen, damit die Crawler von Bing und Google ganz schnell bei uns vorbeischauen und unsere ersten Artikel indexiert werden – wir wollen ja schliesslich gefunden werden.

Wo finde ich die Sitemap bei WordPress?

Falls du WP SEO von Yoast noch nicht installiert haben, dann solltest du es jetzt tun. Denn dieses Plugin kann nicht nur Sitemaps erstellen, sondern es kann auch festlegen, was in die Sitemap rein soll und was nicht.

Die WP SEO Sitemap für deine Seit findest du im SEO Plugin unter dem Menüpunkt XML-Sitemap (mormalerweise findest du die Sitemap aber auch unter folgender Adresse: http://deineinternetseite.de/sitemap_index.xml

Webmaster Tools Google

  • Melde dich mit deiner Google ID auf folgender Seite an: http://www.google.com/webmasters/tools/
  • Klicke auf den roten Link „Webseite hinzufügen“ um deine Seite anzumelden. Danach musst du die Webseite verifizieren.
  • Klicke nun auf den Reiter „Alternative Methoden“ und dann auf „Html Tag“
  • Kopiere nun den angezeigten Meta Tag und füge ihn in den Head-Bereich deines Templates in WordPress ein. (Design-Editor-Header.php)
  • Deine Webseite sollte nun verifiziert sein
  • Wähle deine Webseite aus
  • Klicke nun auf Sitemaps und dann auf den roten Link „Sitemap hinzufügen/testen“
  • Gib jetzt die Sitemap Adresse ein – fertig

 

Webmaster Tools Bing

 

Nischenseiten Challenge Bericht Woche 1

Nischenseiten Bericht Woche 1

Der Start

Es geht nun also mit der Nischenseiten Challenge 2014 los. Ich freue mich, dass ihr hier seid, um meinen ersten Nischenseiten Challenge Bericht, und hoffentlich auch die folgenden, zu studieren. Ich möchte an dieser Stelle auch allen anderen Teilnehmern viel Erfolg mit ihren jeweiligen Nischenseiten wünschen.

Nischenseiten Bericht Woche 1Der Plan

Ich habe mir die letzten beiden Tage bereits ein wenig Gedanken über die Nischenseite gemacht und mir ist dabei eingefallen, dass eine Workflow-Checkliste sehr nützlich wäre. Eine Liste also, welche alle wichtigen Schritte zur Erstellung einer Nischenseite,  aufgeteilt in 13Wochen, aufgreift und ich, als Anfänger, einen gewissen Leitfaden habe, an dem ich mich durch die Wochen hängeln kann. Gesagt, getan, der Workflow der ersten 5 Wochen ist provisorisch niedergeschrieben.

Die erste Woche

Genug der einleitenden Worte, jetzt geht es ans Eingemachte – der Nischenseiten Challenge Bericht für die erste Woche.

  • Nische finden und analysieren:
    Genau, das Wichtigste muss erst einmal gefunden werden. Ich werde so vorgehen, dass ich in mich kehre und erst einmal ein kleines Brainstorming mache. Ich werde zuerst nur in Bereichen recherchieren, die mich interessieren. Die Keywords die mir dabei einfallen, schreibe ich in eine Liste.
    Für die Analyse der Keywords auf Konkurrenz und Suchanfragen, werde ich mein Keyword Analyse Tool SEcockpit von Swissmademarketing benutzen. Ich brauche es nicht extra zu kaufen, ich habe es schon im Gebrauch und weiss auch einigermassen damit umzugehen.
    Falls die erste Keyword Liste kein brauchbares Nischenkeyword hervorbringt, dann werde ich ein frisches Brainstorming machen und dann diese Keywords analysieren.
  • Affiliate Partner finden:
    Die Monetarisierung der Nischenseite ist nicht zu vernachlässigen – also wird jetzt sofort nach potentiellen Affiliate Partnern gesucht. Finde ich keine passenden Affiliate Partner, dann werde ich auf Google Adsense oder ähnliches zurückgreifen müssen, oder aber mich für eine andere Nische entscheiden.
  • Domain finden und registrieren:
    Da ich mich schon für einen mir bekannten Hoster (Webhostone) entschieden habe, brauche ich mich nur noch um einen Keyword relevanten Domain Namen zu kümmern.
  • WordPress installieren:
    Die Blog Software steht also auch schon fest. Ich werde WordPress installieren. Das geht bei Webhostone problemlos. Ich werde lediglich die .htaccess Datei manuell etwas pimpen.
  • Plugins installieren: Ich werde hauptsächlich die WordPress Plugins aus meiner Liste importieren, wobei das wichtigste von allen natürlich das WP SEO Plugin von Yoast ist.

Die voraussichtlichen monatlichen Kosten des Projekts habe ich wie folgt festgelegt:

So, ihr Lieben, das wars erstmal von mir für diese Woche.

Gruss

der Tom

Wir sind dabei! Die Nischenseiten Challenge 2014

Nischenseiten challenge 2014

Nischenseiten challenge 2014Peer’s Nischenseiten Challenge 2014

Dieses Jahr läd Peer Wandiger zu seiner Nischenseiten Challenge 2014 ein. Am 3. März geht es auch schon los. Peer startet dann, im Duell mit Martin Mißfeldt von tagseoblog.de, mit einem neuen Nischen Projekt.

Aber, die Nischenseiten Challenge 2014 dreht sich nicht alleine um dieses eine Duell der Profis, sondern jeder ist zum Mitmachen herzlich eingeladen. Die einzige Bedingung ist, dass jeder Teilnehmer einen wöchentlichen Bericht schreiben und veröffentlichen muss. Diese Berichte können sehr interessant werden, da man hier Einblick in die Vorgehensweise anderer Blogger erhält und so etwas dabei lernen kann.

Weiter Infos gibt es auf Peer’s Blog selbstaendig-im-netz.de und auf der, speziell für die Nischenseiten Challenge 2014, eingerichteten Nischenseiten-Guide Webseite.

Mach mit!

Als ich zuerst über diese Challenge gelesen habe, war ich von der Idee begeistert, aber zugleich auch skeptisch, weil ich irgendwie nicht sicher war, ob ich da mithalten kann. Ich weiss bis jetzt noch nicht, ob mein Wissen ausreicht, um hier mitzumachen.

Mein Blogging Partner hat mich jedoch dazu ermutigt, mitzumachen und mit einem eigenen frischen Projekt zu starten. Vielleicht kann er mir zur Hand gehen, wenn ich nicht mehr weiter weiss.

Mein erster Wochenbericht geht am 3. März online und wird hier auf geld-im-internet.net unter dem Menüpunkt „Nischenseiten Challenge 2014“ zu finden sein. Im Wochenbericht werde ich meinen Plan für die erste Woche meines Nischenseiten Projekts vorstellen. Mal sehen, ob ich alles das schaffe, was ich mir für die erste Woche vorgenommen habe, oder ob ich in der 2. Woche den Plan etwas korrigieren muss.

Um mit zu machen ist es noch nicht zu spät.

Bis bald beim Nischenseiten Challenge

Anfänger Guide 5: Erste Blog Inhalte erstellen

erste Blog Inhalte erstellen

erste Blog Inhalte erstellenErste Blog Inhalte erstellen ist nicht einfach

Herzlich willkommen in der fünften Folge unseres Nischen Webseiten Anfänger Kurses. Das Thema „Erste Blog Inhalte erstellen“ liegt mir besonders am Herzen, da ich einerseits,  aus eigener Erfahrung weiss, wie schwierig das meistens ist, andererseits aber auch, wie wichtig gute Inhalte sind. Womit wir auch schon bei der ersten Eigenschaft der ersten Blog Inhalte angelangt wären. Aber lass uns mal nicht vor den Wagen springen, sondern die Chose detailliert auseinandernehmen.

Leitfaden um erste Blog Inhalte zu erstellen

  • überlege dir in welcher Anredeform du schreiben willst (Höflichkeitsform oder Dutzen). Hast du dich einmal für eine Form entschieden, solltest du diese auch für deinen gesamten Blog beibehalten.
  • überlege dir eine bestimmte Struktur für deine Artikel. Zum Beispiel Artikel, mit einer Einleitung, einem Hauptabschnitt und einem Fazit. Wenn die Struktur deiner Blog Artikel immer gleich aufgebaut ist, sind diese für deine Besucher angenehmer zu lesen.
  • setze farbige Akzente in deinen Beiträgen. Zum Beispiel kannst du das Fazit deines Artikels immer mit Farbe hinterlegen.
  • nutze Textformatierungen, wie Fett oder Kursiv, um wichtige Textpassagen hervorzuheben. Deine Leser haben es somit leichter, deine Hauptaussagen auszumachen
  • Formatiere den Online Texte immer linksbündig und nie im Blockformat. Das Blockformat ist am Bildschirm schwierig zu lesen, da man leicht die Zeile verliert.
  • nutze mehr Abschnitte im Blog Artikel als auf Papier. Blog Leser mögen keine zu langen Abschnitte.
  • nutze Aufzählungen, wie diese hier. Blog Leser lieben Aufzählungen
  • vermeide Blog Artikel mit weniger als 300 Wörtern zu schreiben. Die Suchmaschinen danken dir dafür
  • vermeide zu viele Fremdwörter zu benutzen, nicht dass deine Leser mehr im Wörterbuch blättern als deinen Blog lesen.
  • vermeide Rechtschreibe- und Grammatikfehler. In WordPress gibt es eine Korrekturlesen Funktion. Nutze sie.
  • Recherchiere das Thema deines Artikels genau

Fazit

Der Leitfaden für erste Blog Inhalte zu erstellen, verrät dir meine wichtigsten Eckpunkte an denen ich meine Blog Texte orientiere.
Ausser dem Leitfaden, solltest du auch darauf achten irgendeinen Mehrwert in deinen Artikeln zu erschaffen. Das heisst, du musst anhand deiner Recherchen zum Artikel, herausfinden, welchen Informationen vielleicht exklusiv nur du in deinem Artikel zur Verfügung stellen kannst.

Anfänger Guide 4: Content Strategie für den Nischen Blog erstellen

Nischen Content-Strategie

Nischen Content-StrategieContent Strategie

Herzlich willkommen zu unserem 4. Nischenstrategie Guide. In diesem Beitrag wollen wir eine Content Strategie für den Nischen Blog erstellen.

Mit der Content Strategie für den Nischen Blog meine ich den Aufbau des Blogs, das Grundgerüst, das uns klar macht, wie gross unsere Nischenseite werden soll und welche Keyword relevanten Themen sie behandeln soll.

Die Strategie umreissen

Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass wir immer einen Schlachtplan zur Erstellung des Contents zur Verfügung haben. Fangen wir also an uns diese kleine Gedankenstütze zu bauen.

Hierzu stellen wir uns ein paar Fragen:

Welches Keyword ist unser Haupt Keyword und was schreibe ich darüber?
Das ist quasi unser Hauptthema der Nischen Webseite

Mit welchen Affiliate Partnern kann ich dieses Nischen Keyword monetarisieren?
Das kann über einbinden von Werbebannern geschehen oder über einen Link auf eine extra für das Haupt Keyword erstellte Landing Page geschehen.

Welche relevanten Zusatz Texte kann ich im Zusammenhang mit dem Haupt Thema schreiben?
Zusatz Content kann Antworten auf mögliche Fragen zum Thema geben, welche sich Kunden stellen könnten oder Bedenken der Kunden, das Produkt betreffend. Es können aber auch weitere Erklärungen zum Thema sein, die unsere Besucher interessieren.

Wie kann ich diesen Zusatz Content monetarisieren?
Haben wir auch zum Zusatz Content Affiliate Partner oder müssen wir vielleicht auf andere Monetarisierungs Möglichkeiten, wie Adsense, Plista oder ähnliches zurückgreifen?

Wie kann ich den Zusatz Content mit dem Haupt Content verlinken?
Google findet das Hauptthema unserer Webseite, wenn wir von den Zusatz Themen auf das Hauptthema verlinken. Wir müssen uns also überlegen wie wir das umsetzen wollen. 

Während dem ich mir diese Fragen beantworte, fertige ich nebenbei, auf einem Blatt Papier, eine Skizze an. Nachdem ich alle Fragen beantwortet habe, spiegelt diese Skizze dann den Grundriss meiner Content Strategie für den Nischen Blog wieder.

Diesen Grundriss überarbeite ich dann noch. Meist kommen mir dann noch weitere Details zum Aufbau oder konkrete Artikel Ideen in den Sinn, die ich dann auch auf meiner Skizze vermerke.

Damit haben wir nun eine stabile Grundlage um mit dem Zusammenbau unserer Nischen Webseite zu beginnen.

Tipp:
Die Struktur auf unserer Skizze können wir schon in unseren WordPress Blog übernehmen. Wir können damit schon die passenden Kategorien erstellen. Die Skizze gibt vielleicht schon aussagekräftige Titel für unseren Content preis und wir können diese Titel einfach als Artikel Entwürfe speichern.

Anfänger Guide 3: Shop oder Blog mit der Nischenstrategie

Nischenstrategie-Shop oder Blog? Welcher Typ bist du?

Shop oder Blog mit der Nischenstrategie? Welcher Typ bist du?

Stand der Dinge

Nach dem Nischenstrategie Anfänger Guide Teil 1 und 2 hast du nun schon etwas Vorarbeit geleistet. Zum jetzigen Zeitpunkt solltest du also mehrere Nischenkeywords, einen Hoster, einen Domainnamen und einen WordPress Blog erstellt oder installiert haben.

Du hast vielleicht auch ein anderes Theme als das original Theme installiert und meine nützlichsten WordPress Plugins installiert? Gut! Dann bin ich sicher, dass du auf dem aktuellen Stand bist. Es ist nun wieder Zeit für ein kleines Brainstorming – du musst dein Nischenstrategie Projekt nun etwas genauer abstecken, damit du weisst, wie du es weiter voran bringst.

Shop oder Blog mit der Nischenstrategie?

Du machst dir bestimmt schon Gedanken, über die Inhalte deines Blogs. Ich werde dir im Verlauf dieses Artikels meine Sicht der Dinge näher bringen.

Im Grunde genommen hast du ja mit deinen Nischen Keywords das Thema deines Projektes festgelegt und du weisst, dass du mit deinem Blog und Affiliate Partnern Geld verdienen willst. Mit diesen beiden Fakten im Hinterkopf gehen wir nun an den Aufbau des Blogs heran.

Für Affiliate Projekte gibt es zwei Haupt Sparten, welche ich dir jetzt vorstellen werde:

  1. Der Affiliate Shop
    Mit WordPress und einem Shop Plugin (wie WooCommerce) hast du die Möglichkeit einen richtigen Internet Shop zu erstellen. Du verkaufst hier natürlich die Produkte deiner Affiliate Partner. Du erhältst eine Provision auf die über deinen Shop generierten Verkäufe.
    Deine Hauptarbeit im Content Bereich besteht also im Aufbau des Shops (Produkte in den Shop eintragen). Je nachdem, wie umfangreich du deinen Shop gestalten willst, kann das zum Fulltime Job werden. Viele Affiliate Partner bieten jedoch komplette Produkt Kataloge im xml oder csv Format an. Letztere kannst du mit einem Import Plugin wie WP All Import automatisch in deinen Shop laden. Tagelange Arbeit ist somit in wenigen Minuten erledigt und dein Shop ist quasi sofort startklar.
    Um deinen Lesern einen Mehrwert zu bieten, kannst du zusätzliche Informationen (wie Testberichte) in separaten Artikeln anbieten. Diese Artikel sollten dann auch auf deine Nischen Keywords optimiert sein.
  2. Der Affiliate Blog
    Unter Affiliate Blog verstehe ich eher ein informatives Internetprojekt, das interessante Artikel bietet. In diesen Artikeln, die sich um deine gewählte Nische drehen, werden dann die Affiliate Links eingebaut.Mit diesem System hast du natürlich eine geringere Anzahl an verbauten Affiliate Links, als mit einem Shop, jedoch gleicht sich das durch die höhere Besucherzahl aus, die du durch spannende und einzigartige Artikel generierst.Gute Artikel zu schreiben, muss einem liegen. Auf jeden Fall sollten deine Texte mit Freude geschrieben sein, denn sind sie das nicht, merken es die Leser und bleiben deinem Blog fern.

Welcher Typ bist du?

Ob du dich nun eher als Shop Betreiber siehst, der seine Produktlisten hegt und pflegt, oder eher im fanatischen Bloggern, der ständig auf der Suche nach neuen Artikel Ideen ist, musst du für dich selbst entscheiden.

Beide Systeme können erfolgreich sein, wenn sie mit Liebe geführt und regelmässig mit neuen Inhalten versorgt werden. Eine weitere kleine Entscheidungshilfe gibt es hier.
Shop oder Blog mit der Nischenstrategie – Wie wirst du dich entscheiden?

 

Anfänger Guide 2: Nischenstrategie – Einen guten Domain Namen finden und Webhosting

Nischenstrategie-2---Domain-namen
Domain Namen Endungen
Widjaya Ivan http://www.flickr.com

Webhoster finden

Im heutigen Artikel geht es um die Registrierung einer Domain bei einem Webhoster unserer Wahl. Auf die Wahl des Webhosters gehe in diesem Text nicht goss ein. Ich überlasse es Ihnen, in Google nach einem geeigneten Webhoster zu suchen.

Stellen Sie jedoch sicher, dass mindestens eine Gratis-Domain im Hosting Paket enthalten ist, sowie mindestens eine SQL Datenbank (die meisten Blog Systeme, wie WordPress z.B., benötigen eine Datenbank).

Desweiteren wäre eine so genannte 1-Click Installation von WordPress ein Vorteil. Bei der 1-Click Installation von WordPress, wird der Blog, auf Wunsch, automatisch vom Hoster installiert. So können sie quasi sofort mit dem Bloggen anfangen und müssen WordPress nicht selbst auf den Webspace hochladen und installieren.

Wir haben also nun im ersten Teil unserer Nischenstrategie herausgefunden, welcher Nische wir uns annehmen wollen und welche Keywords wir dafür nehmen werden.

Es ist jetzt Zeit einen passenden Domain Namen zu reservieren. Dies machen wir am besten über unseren Webhoster. Für die, die noch keinen Webhoster haben, hier noch einmal der Link zu meinem Hoster, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Domain Namen reservieren

  1. Um einen Domain Namen zu reservieren, loggen Sie sich also beim Webhoster ein: bei Webhostone ist das diese Url:  https://www.webhostone.de/kundenlogin.html
  2. Dann nehmen Sie Ihr Hauptkeyword aus der vorangegangenen Nischenstrategie Keyword Recherche (das Keyword, das Ihre Webseite/Produkt am generellsten beschreibt) und versuchen nach freien Domain Namen zu suchen, die auch das Keyword enthalten. Die Domain Endung (.de .com .net) muss nicht unbedingt auf .de enden.
  3. Falls das Keyword als Domain Name nicht mehr frei ist, lassen Sie einfach eines der Keywords weg. Bei www.Geld-im-Internet, wollte ich eigentlich noch das Wort ‚verdienen‘ mit drin haben. Dies war aber leider nicht mehr möglich.
    Falls dies auch nicht klappt, und keine passende Domain mehr frei ist, können Sie auch eine Fantasie Domain, das das Keyword ganz oder nur teilweise enthält, registrieren. Nehmen wir mal an, ihr Keyword wäre ‚bloggend geld verdienen‘ . Eine Fantasie Domain könnte so lauten: Bloggeld.de, Blogmania, Blogeria, und so weiter.
  4. Haben Sie einen passenden Domain Namen gefunden, brauchen Sie diesen nur noch zu reservieren. Nach der Registrierung, müssen Sie noch warten bis die Registrierung abgeschlossen ist. Danach können Sie auch schon damit beginnen, Ihren Blog (z.B WordPress) zu installieren. Noch einmal zur Erinnerung:  Die 1-Click Installation ist die schnellste, sicherste und einfachste Methode den Blog zu installieren.

Gratis Blog ohne Webhoster erstellen.

Haben Sie allerdings nicht vor, einige Euros in den Webhoster zu investieren, gibt es natürlich immer noch die Möglichkeit, sich bei einem Gratis-Blog Anbieter zu registrieren. Hier können in aller Regel absolut kostenfreie Blogs zu erstellen. Allerdings sind meistens die Speichergrössen begrenzt, jedoch sollte dies für den Anfang keine allzu Grosse Rolle spielen, wenn Sie auf eine geringe Dateigrösse Ihrer Bilder und Grafiken, die Sie in Ihren Blog einbinden wollen, achten.

Hier einige guten Gratis-Blog Anbieter:

  1. WordPress unter http://de.wordpress.com/
  2. Blogger.de unter http://www.blogger.de/
  3. Google Blogger unter https://www.blogger.com/
  4. Blog.de unter http://www.blog.de/

Fazit

Der 2. Schritt ist also nun geschafft. Zur Erinnerung: wir haben jetzt eine Nische gefunden, die entsprechenden Keywords analysiert, einen Webhoster gefunden, einen Gratis-Blog erstellt und den passenden Domain Namen registriert und können jetzt mit dem gestalten unseres Blogs beginnen.