Perfekten Content erstellen: Herrausragende Blog Texte schreiben

Perfekten Content erstellen

Früher war es einfacher

Früher haben Webmaster oder Blogger immer nur dann neuen Content auf ihre Seite gesetzt, wenn es neue Produkte oder Dienstleistungen zu promoten gab. Heute ist das anders. Es wird nun versucht, regelmässig hilfreiche Inhalte für die Zielgruppe zu erstellen. Diese Vorgehensweise bindet nicht nur die Kundschaft, sondern der SEO-Effekt ist auch nicht zu vernachlässigen, denn die richtige Vielfalt an Keywords bringt gratis Traffic auf Ihren Blog, wie in meiner Nischenstrategie bereits beschrieben!

Herausragende Blog Texte schreiben

Content erstellen für Produkte die Ihre Besucher mögen

Um mit neuem Content die Besucher auch zu erreichen, müssen wir unbedingt wissen, wer unsere idealen Webseiten Besucher sind, welche Bedürfnisse sie haben und welches Verhalten.

Stellen Sie sich also mal vor, wer sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen würde. Für wen ist es gedacht? Wer kann es sich leisten? Die potentiellen Käufer können zum Beispiel junge Familien sein, oder Mütter, oder Kleinunternehmer vielleicht? Analysieren Sie dies genau, denn nur so können Sie sich in Ihre Kunden hineinversetzen und richtig guten und passenden Content erstellen.

Welche zusätzlichen Informationen werden gesucht

Um eine weitere wichtige Content Sparte abzudecken, ist es auch wichtig herauszufinden, welche zusätzliche Informationen Ihr potentieller Besucher haben könnte, in Zusammenhang mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung. Hiermit sind Themen, wie Testberichte zum Produkt, oder Rezensionen oder vielleicht sogar generelle Informationen über die Produktsparte (Definitionen des Produktes) sein. Das kann aber auch zum Beispiel ein Preisvergleich sein. Denken Sie darüber nach, so finden Sie bestimmt weitere tolle Content Ideen.

Welche Bedenken haben die Besucher

Die Bedenken, welche die Menschen zu allem haben, können weitere gute Content Möglichkeiten haben. Welche Nachteile haben Ihr Produkt, welche Vorteile machen diese wett? Vertreten Sie vielleicht ein Produkt, das seiner Zeit voraus ist? Dann verweisen Sie zum Beispiel auf die Trends in der Branche.

Fazit

Nur mit einer detaillierten Analyse Ihrer Kunden, ist es möglich, passgenaue Inhalte zu erstellen. Grundsätzlich gilt: je mehr Detail sie in Ihre Kunden Analyse stecken, desto einfacher wird es passende Inhalte zu schreiben.

Anfänger Guide 1: Die 5 Schritte Nischenstrategie – Lohnende Nische im Internet finden

Nischenstrategie-Teil-1

Nischenstrategie – Nische finden, warum?

Warum fangen wir eigentlich mit der Suche einer Nische an? Ganz einfach, weil dies das A und O einer erfolgreichen Nischenseite und natürlich der Grundstein  der Nischenstrategie ist. Stellen Sie sich einmal vor, ohne gründliche Nischen Planung, irgend ein Thema zu wählen und  mit dem Bau einer Webseite zu beginnen. Sie würden erst, wenn die ganze Arbeit gemacht ist, feststellen, dass sie mit dem gewählten Thema mit viel zu starken Konkurrenten zu kämpfen haben. Sie hätten schlechte Chancen auf ein gutes Ranking in den Suchmaschinen.

Ihre Affiliate Einnahme würden gegen Null tendieren. Frische Webseiten, gerade solche mit neu registrierten Domains (Alter der Domain wird von Google berücksichtigt) haben es Anfangs schwer, bei Google ein gutes Ranking (Platz 1-3 bei den Suchergebnissen) zu erreichen. Deshalb sollte man sich für seine erste Affiliate Webseite bewusst Keywords mit geringer Konkurrenz aussuchen. Auch wenn hier das Suchvolumen pro Monat relativ gering sein kann, wird die Webseite durch das leichtere Ranken schneller Erfolg haben. Seien Sie also am Anfang nicht zu gierig und suchen Sie sich nicht eine allzu umkämpfte Nische heraus. Später, mit mehr Erfahrung, können Sie sich auch an die grossen Fische wagen.

1. Ihre erste Nische finden: Die Tools

 Amazon, Ebay, und Co.

Um die erste Nische zu finden, fangen wir mit Ideen sammeln an. Dies tun wir, indem wir die Webseite von Amazon öffnen, und hier in den Kategorien stöbern. Suchen Sie für Ihr erstes Projekt in Kategorien, mit denen Sie sich auskennen. Nun suchen Sie nach Produkten die möglichst nicht nur Sie sondern auch andere Menschen interessieren (viele Verkäufe).

Legen Sie sich eine Liste mit Keywords zu den bei Amazon gesuchten Artikeln an. Das gleich machen Sie nun bei Ebay, und/oder bei anderen grossen Online Shops. Sie können auch in den Programmen, der Affiliate Portale nach Ideen suchen. Nicht vergessen, auch diese Ideen aufzuschreiben.

Nischenstrategie-Infografik2. Passende Affiliates finden

Jetzt müssen wir uns um die Monetarisierung der aufgeschriebenen Keywords kümmern. Wir wollen ja Geld mit unserer Nische verdienen! Dafür brauchen wir Affiliate Partner. Ich mache diesen Schritt grundsätzlich vor der zeitaufwändigen detaillierten Keyword Analyse. Hierzu loggen Sie sich nun auf Affiliate Portalen (z.B. Zanox) ein.

Arbeiten Sie die erstellte Keyword Liste ab, um herauszufinden, für welche Keywords es passende Partner gibt. Übrig bleiben nun nur solche Keywords, für die wir auch Partner haben. Nun können wir zur Keyword Analyse übergehen.

3. Nischen-Wettbewerb analysieren

Jetzt nehmen wir eines unserer Keyword Analyse Tools zur Brust. Mit unseren Keyword Tools werden wir herausfinden, ob für unsere Keywords überhaupt ein ausreichend grosser Markt besteht und gleichzeitig die Konkurrenz nicht zu gross ist.

Nischenstrategie

Mein Tool der Wahl ist das Secockpit Tool von Swissmademarketing, welches sehr schön und auf einen Blick, alle wichtigen Kriterien der Keyword Analyse (Konkurrenz und Grösse der Nische) anzeigt.

Das Tool zeigt pro Keyword: 

1. eine Spalte mit den Suchanfragen pro Monat,

2. einen grünen Balken welcher die Nischengrösse anzeigt (je grüner, desto besser die Nische) und

3. einen roten Balken mit der Konkurrenzgrösse.

Sie haben also binnen Sekunden analysiert, ob das Keyword sich lohnt oder nicht.

Es können aber noch zusätzliche Daten angezeigt werden, z.B die Adsense Konkurrenz, freie Domains, ob Amazon oder andere Grössen bereits Ranken und vieles mehr. Ich habe bisher noch kein besseres Tool für eine gründliche Nischenstrategie gefunden.

Zusätzlich zum Tool gibt Swissmademarketing ein Bundle mit Trainingsvideos und Ebooks zum Thema Geld verdienen mit Nischenseiten dazu.

4. Viele Suchanfragen vs. mehr Verkäufe

Wie hoch dürfen oder müssen die Suchanfragen pro Monat sein? Und wie hoch, dagegen, die Konkurrenz?

Im Allgemeinen ist, für eine ausreichende Monetarisierung der Seite, eine Suchanfragen Höhe von einigen Tausend im Monat (ab 1000 Suchanfragen) von Vorteil.

Die Konkurrenz sollte dabei den mittleren Bereich nicht überschreiten, sondern lieber deutlich unterschreiten. Es wird sonst zu schwierig mit der Seite zu ranken.

5. Die Entscheidung für ein Nischen Keyword

Für welches Haupt Keyword sollen Sie sich nun entscheiden? Nun, das ist eine gute Frage. Kein Keyword Tool der Welt kann Ihnen diese Entscheidung abnehmen.

Ich gebe hier mal ein Beispiel:

Nehmen wir mal an, für das erste Keyword haben Sie hohe Suchanfragen und die Konkurrenz geht leicht über den mittleren Bereich.  Sie sind sich nicht sicher ob Sie mit diesem Keyword ranken können, da schon viele bekannte Grössen (Amazon, Ebay usw.) dafür Ranken.

Für ein zweites Keyword, haben Sie geringere Suchanfragen, bei sehr geringer Konkurrenz. Die Suchanfragen liegen hier nur bei einigen Hundert. Die Konkurrenz besteht jedoch nur aus kleineren Blogs mit wenig Pagerank und Juicelinks (Backlinks).

Ich würde mich in diesem Beispiel für das zweite Keyword entscheiden. Mein Motto in dem Fall ist: Lieber ein Keyword mit wenig Umsatz, als eines mit dem ich überhaupt nicht Ranken kann.

Bevor wir aber jetzt unser Keyword Tool schliessen, schreiben wir uns noch alle ähnlich relevanten Keywords heraus. Wir wollen auf unserer Nischenseite ja nicht nur einen Artikel veröffentlichen, sondern mehrere thematisch passende Texte. Dafür brauchen wir also noch weitere Keywords, auf die wir optimieren können.

Viel Spass nun beim Nischen Fang 🙂

Schnelles Geld im Internet: Die Grundbausteine

Schnelles Geld im Internet: Die Grundbausteine

Zuerst möchte ich Ihnen danken, dass Sie noch dabei sind und sich entschlossen haben meine weiteren Artikel über „Schnelles Geld im Internet“ zu lesen. Das zeigt, dass Sie ein reelles Interesse am Thema haben. Sie werden sehen, dass ich Sie verständlich durch alle weiteren Schritte lotsen werde.

Im letzten Artikel habe ich bereits erwähnt, dass wir uns in erster Linie auf Nischen-Webseiten konzentrieren werden. Also los! Ich stelle nun zusammen, was wir zu Erstellung einer Nischen-Webseite alles brauchen.

„Schnelles Geld im Internet: Die Grundbausteine“ weiterlesen

Online Geld verdienen: Die Möglichkeiten

Online Geld verdienen: Die Möglichkeiten

Online Geld verdienen: Die MöglichkeitenMit was wollen wir online Geld verdienen?

Es gibt viele Ansätze um im Internet Geld zu verdienen, jedoch beschränken wir uns hier erst einmal auf die Möglichkeit mit dem grössten Potential: Verdienen mit einer Webseite!
Um mit einer Webseite Geld zu verdienen gibt es auch wieder verschiedene Möglichkeiten.

Das eigene Produkt:
Vielleicht haben Sie eigene Produkte, welche sie über eine Webseite verkaufen können oder möchten. Wenn dies der Fall ist, brauchen wir uns ersteinmal keine weiteren Gedanken zur Produktauswahl zu machen. Wir haben ein Produkt und brauchen lediglich noch eine Webseite mit Shopsystem. Dafür können wir sehr gute kostenlose CMS-Shopsysteme nutzen. Mehr dazu in folgenden Artikeln.

Der Einkauf und Verkauf von Produkten:
Sie kaufen Produkte günstig ein und verkaufen diese mit Gewinn. Hier brauchen wir also auch wieder eine Webseite mit Shopsystem. Wir sollten uns aber Gedanken über die Produktauswahl machen, denn es bringt nichts, Produkte anzubieten, die schlecht von Konsumenten angenommen werden. Welche Tools wir dazu nutzen, schreibe ich in einem weiteren Artikel.

Die Nischenwebseite:
Bei einer Nischenwebseite verdienen Sie Geld, indem sie Werbung auf dieser Seite schalten. Diese Möglichkeit halte ich für die Einfachste. Wir werden uns in den nächsten Artikeln deshalb hauptsächlich mit dieser Nischentaktik beschäftigen. Wie Sie im Namen „Nischenwebseite“ herauslesen können, benötigen wir hierfür eine Nische. Eine passende Nische mit ausreichen Besucherstrom finden wir mit Keyword Tools. Haben wir die Nische festgelegt, müssen wir nur noch die passenden Partner finden, welche wir bewerben wollen.

Welche Grundsteine  wir nun für eine Nischen-Webseite brauchen, finden sie hier im nächsten Beitrag

inCMS by SwissMadeMarketing

Geld verdienen im Internet: Ist das wirklich so einfach?

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet?

Viele Webseiten locken mit dem Thema: Einfach und mit wenig Arbeit könne man online sehr schnell, grössere Summen Geld machen. Aber liegen die Euros der Datenautobahn wirklich einfach so auf dem Datenasphalt? Dieser Frage will ich in diesem Artikel auf den Grund gehen und vielleicht sind Sie und ich nachher etwas schlauer.

Die barmherzigen Samariter

Wie schon schon im ersten Abschnitt dieses Artikels geschrieben, scheint es im Internet nur so von selbst ernannten barmherzigen Samaritern zu wimmeln. Sie versprechen Ihnen schnelles Geld mit wenig Aufwand. Meist sollen sie hier jedoch überteuerte E-Books, Tools, oder ähnliches kaufen um dann binnen weniger Minuten das erste Geld auf ihrem Konto zu haben.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie hätten das Wissen, um in kürzester Zeit mehrere Hundert Euro im Netz zu verdienen. Würden Sie diese Informationen an andere weitergeben? Ich kann ihnen versichern, dass die meisten dieser Webseiten nur ihr Geld wollen, und Ihnen dafür Kenntnisse vermitteln, welche selbst ein absoluter Anfänger in der Branche weiss. Also bitte Finger weg von diesen einschlägigen Anbietern! Ich vermittle Ihnen die Kenntnisse, welche Sie für Ihr Online-Geschäft brauchen, absolut kostenlos!

Der reale Zeit/Erfolg Ratio

Kommen wir nun zur Titelfrage dieses Artikels. Wie einfach oder wie schwer ist denn nun die Sache mit dem Geld verdienen im Internet? Meine ganz ehrliche Antwort auf diese Frage ist: „Es ist nicht so einfach wie unsere Samariter es versprechen, aber auch nicht viel schwerer, wenn Sie bereit sind einige Stunden Zeit in Ihr Projekt zu investieren.“
Keine Angst, es ist wirklich machbar. Welche Möglichkeiten bestehen um sich einen Nebenverdienst zu sichern und was man alles dafür braucht, können Sie in den folgenden Artikeln. Ich hoffe ich habe Sie mit diesem Artikel nicht allzu sehr entmutigt. Wenn sie immer noch Interesse an einem lukrativen Nebenjob haben, dann bleiben Sie dran und lesen Sie meine nächsten Artikel.

Weiter geht’s mit diesem Artikel

inCMS by SwissMadeMarketing