Schnelles Geld im Internet: Die Grundbausteine

Zuerst möchte ich Ihnen danken, dass Sie noch dabei sind und sich entschlossen haben meine weiteren Artikel über „Schnelles Geld im Internet“ zu lesen. Das zeigt, dass Sie ein reelles Interesse am Thema haben. Sie werden sehen, dass ich Sie verständlich durch alle weiteren Schritte lotsen werde.

Im letzten Artikel habe ich bereits erwähnt, dass wir uns in erster Linie auf Nischen-Webseiten konzentrieren werden. Also los! Ich stelle nun zusammen, was wir zu Erstellung einer Nischen-Webseite alles brauchen.

Schnelles Geld im Internet: Die Grundbausteine

Schnelles Geld
Die Bausteine für Nischen-Webseiten

  1. Die Nische:
    Mit Nische, meine ich hier eine Produkt Nische, welche genügend Suchvolumen (Google, usw.) besitzt um damit Geld verdienen zu kommen, aber gleichzeitig darf die Konkurrenz nicht zu hoch sein. Die Nische ist also, wenn sie so wollen, das Hauptthema unserer Webseite. Letztere nennen wir deshalb auch Nischen-Webseite. Wie finden wir nun eine geeignete Nische? Ganz einfach, wir nutzen dafür einen kostenlosen Dienst von Google Adwords: Der Keyword Planer. Ausführlichere Erläuterungen dazu gibt es in einem weiteren Artikel.
  2. Das Webseiten-Hosting (Webhoster):
    Unter Webhoster versteht man einen Online-Dienstleister, der einem Webspace (online Speicherplatz für die Webseite) zur Verfügung stellt. Das Angebot an Webhostern ist enorm. Um so wenig Zeit wie möglich mit der Suche nach einem Anbieter zu verlieren, möchte ich Ihnen Webhostone empfehlen. Ich benutze diesen Anbieter seit Jahren und bin sehr zufrieden. Sie sollten allerdings mindestens das Webpaket Single App bestellen, hier sind auch Datenbanken inklusive.
    Wenn sie kein Geld in eine Webseite investieren möchten oder können, dann können Sie sich auch bei einem Blog Anbieter anmelden. Hier können Sie kostenlos Webseiten erstellen. Warten Sie jedoch mit dem Erstellen ihres ersten Blogs, bis Sie ein Nischen-Keyword gefunden haben – das Keyword sollte nämlich auch in der Domain (Url) vorkommen.
  3. Die Domain (Url):
    Die Domain oder Url ist nichts anderes als die Webadresse einer Webseite. Die benötigen wir also auch. Beim Webpaket von Webhostone ist eine Gratis-Domain dabei. Sie können diese direkt bei Webhostone wählen und buchen.
    Wenn Sie einen Gratis-Blog Anbieter als Provider wählen, erhalten Sie nur eine Subdomain, das heisst Sie können nur einen Teil der Webadresse selbst bestimmen.
  4. Affiliate Partner und Werbenetzwerke:
    Dies sind unsere Einnahmequellen. Mit Affiliate Partnern und Werbenetzwerke verdienen wir Geld indem wir deren Produkte bewerben, respektiv deren Werbung schalten. Wie dies genau funktioniert und welche Anbieter zu Empfehlen sind, erkläre ich in einem zukünftigen Artikel.

So, damit wären wir mit unseren Grundbausteinen auch schon durch. Punkt 1 (Nische finden) ist der zeitaufwändigste und am peinlichsten zu recherchierende dieser 4 Punkte. Die restlichen 3 sind innerhalb einer knappen Stunde zu bewerkstelligen.

Ich bedanke mich fürs Lesen dieses Artikels. Nun sind Sie bereit für den Anfänger Guide: Nischenstrategie!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.